INDISCHE BABYMASSAGE NACH LEBOYER

In Indien hat die Babymassage schon lange Tradition, in Europa wurde sie Anfang der 70er Jahre durch den französischen Frauenarzt und Geburtshelfer Frédérick Leboyer bekannt.

Er machte darauf aufmerksam, wie stark Babys bereits im Mutterleib und als Neugeborene mit ihren Sinnen die Welt wahrnehmen können. Seine entspannenden Massagetechniken sind ein Ritual, um Babys durch Nähe und Zuwendung mit respektvollem Körperkontakt liebevoll auf der Welt willkommen zu heißen.

Die meisten Säuglinge lieben Berührungen, getragen und geschaukelt zu werden. Dies ähnelt den Bedingungen, die Ungeborene bereits im Mutterleib erfahren. Wärme, Berührung und Geborgenheit sind nach der Geburt wichtige Aspekte der Mutter-Kind-Beziehung.

Es wird ein positives Körpergefühl entwickelt und die Fähigkeit zur Entspannung gesteigert.

Die Berührungsreize können helfen, Gehirn und Nervensystem in der Entwicklung zu fördern.

Säuglinge, die unter Verdauungsproblemen und Blähungen leiden, können durch Babymassage Erleichterung erfahren.

Kurstag freitags von 13:30 Uhr bis 14:30 Uhr, insgesamt 5 Kursstunden a 60 min.

AB JANUAR 2021 GEÄNDERTE ZEITEN = 13.00 UHR BIS 14:00 UHR!! AUCH ONLINE MÖGLICH!!

In Kombination mit Rückbildung möglich, als aufeinander aufbauender Kurs.

Kurs als Eigenleistung.

BEI GEWÜNSCHTER KURSTEILNAHME VORALLEM IM KOMBI MIT RÜCKBILDUNG BITTE FRÜHZEITIG ANMELDEN (EMAIL ODER TELEFON).

EINZUGSGEBIET FÜRTH / FÜRTHER LANDKREIS

___________________________________________________________________________________________________________________________________

Kontaktdaten:

Sirikit Sperber

sirikit.sperber@outlook.de

0179 2674091

Zur allgemeinen Kursübersicht