„Kinder wollen gesehen und angenommen werden, dann können sie sich gut entwickeln und lernen!“
http://www.fenkid.de

Was ist FenKid®?

Die ersten Lebensjahre eines Kindes sind der Anfang eines gemeinsamen Lebenswegs der viele Wunder bereithält. Was in den ersten Lebensjahren geschaffen wird, bildet das Fundament für das weitere Leben. FenKid® ist ein Konzept zur Eltern-Kind-Begleitung in Gruppen, welches sich an wissenschaftlichen Erkenntnissen der Entwicklungspsychologie, Gehirnforschung, Säuglings- und Bindungsforschung orientiert.

Die Ansätze von:

  • Maria Montessori („Hilf mir es selbst zu tun“)
  • Dr. Emmi Pikler („Lass mir Zeit“)
  • Jesper Juul („Aus Erziehung wird Beziehung“)
  • Elfriede Hengstenberg („Durch Probierlust zur freien Entfaltung“)

dienen als Inspiration innerhalb der Kursthemen.

Was passiert im FenKid® Kurs?

Ein FenKid® Kurs unterstützt Eltern, die Bewegungs- und Persönlichkeitsentwicklung ihres Kindes zu verstehen. Die Kinder folgen in einer vorbereiteten Umgebung mit altersgemäßen Materialien spontan ihren Bewegungsimpulsen und sammeln sensorische, motorische und soziale Erfahrungen. Das Beobachten des freien Spiels ist ein zentrales Element innerhalb des Kurses und schärft die Wahrnehmung von Eltern, für die Bedürfnisse ihrer Kinder. Eltern schenken ihrem Kind Achtsamkeit, ohne es dabei aktiv zu bespielen. Die Fragen, die sich aus der Beobachtungszeit ergeben laden ein, den eigenen Blickwinkel zu verändern und zu fühlen, wie es aus der Sicht des Kindes sein könnte.

Die vorbereitete Umgebung
Wesentlich ist, dass das Kind möglichst viele Dinge selbst entdeckt. Wenn wir ihm bei der Lösung aller Aufgaben behilflich sind, berauben wir es gerade dessen, was für seine geistige Entwicklung das Wichtigste ist.
(Emmi Pikler)

Ausgewählte Themen und kurze Fachbeiträge auf das Alter der Kinder und das Interesse der Eltern abgestimmt finden im Kurs einen weiteren Schwerpunkt. Neue Anregungen und Sichtweisen zum Leben im Familienalltag können in einer vertrauensvollen Atmosphäre besprochen werden und stärken die Elternkompetenz. Themen könnten z.B. sein:

FenKid 1 (3 bis 6 Monate)

  • Ein guter Start ins Familienleben: Eltern-Kind-Bindung
  • Der Anfang der Bewegungsentwicklung: Rückenlage, Bauchlage, Auge-Hand-Fuß-Koordination
  • Sprachförderung von Anfang an: Lieder, Reime und Krabbelspiele
  • Achtsame Pflege: Liebevolles Miteinander beim Wickeln, Baden und Anziehen
  • Aktuelle Fragen: z.B. Stillen, Beikost, BLW, Schlafen, Weinen

FenKid 2 (6 bis 8 Monate)

  • Bewegungs- und Persönlichkeitsentwicklung:  Rollen, robben, krabbeln, sitzen
  • Fein- und Großmotorik: Tasten, fühlen, klopfen, greifen
  • Ursache-Wirkung-Prinzip: Was passiert, wenn…?: Entdecken der Wirkung, bewusstes Wiederholen und Guckuck-Spiele
  • Respektvolle Kommunikation: GFK (gewaltfreie Kommunikation, wie spreche ich vor dem Kind, wie spreche ich über das Kind)
  • Lob und Anerkennung: Anerkennen was ist – statt loben
  • Neue Bezugspersonen: Großeltern, Babysitter,…
  • Aktuelle Fragen: z.B. Ernährung, Schlafen ohne Stressprogramm, Warum weint mein Kind?, Raumsicherung

FenKid 3 (9 bis 12 Monate)

  • Freie Bewegungsentwicklung: Die Welt entdecken durch krabbeln- stehen
  • Kommunikation und Kooperation: Hier bin ich – wer bist du?
  • Be – greifen: Spielend lernen in vorbereiteter Umgebung
  • Beziehungsvolle Pflege: Bewegungslust beim Wickeln – Gelassenheit lernen
  • Fremdbetreuung: Oma, Opa, Kinderfrau, Tagesmutter oder Krippe: Welche Betreuung passt zu unserer Familie?
  • Aktuelle Fragen: z.B. liebevoll Grenzen setzen, Verwöhnen, Babysitter

FenKid 4 (12 bis 18 Monate)

  • Freie Bewegungsentwicklung: Gehen, laufen, springen
  • Sich selbst und die Welt verstehen: Sammeln, ordnen und sortieren
  • Erste Worte: Mama, Papa, Licht, Auto…
  • Selbstständigkeit: Begleiter sein und kein Motivator
  • Elterliche Führung: Konfliktsituationen
  • Eingewöhnungszeit in der Fremdbetreuung
  • Aktuelle Fragen: z.B. Werte und Ziele in der Erziehung, Zurück in den Beruf

Weitere Themen könnten sein:

  • Vorbereitete Umgebung / „Ja-Umgebung“
  • Autonomiephase
  • Beziehung statt Erziehung
  • Wohin mit meiner Wut – Elterliche Gefühle
  • Selbstfürsorge

Fingerspiele, Reime und Lieder finden zu Beginn und am Ende, zwischen der Beobachtung und nach den Gesprächsrunden Platz. Sie sind für die Kinder ein Angebot zum Mitmachen, jedoch kein Muss, wenn das freie Spiel gerade interessanter ist.

Nach Deiner Anmeldung erhältst Du eine Bestätigung vom Familienzentrum und außerdem eine Info-Email, mit vielen Details bezüglich des Hygienekonzeptes und was sonst noch wichtig ist. Sollte sich im Herbst die Situation nochmals verändern, können die Kurse auch im Online – Format abgehalten werden.

Du hast Fragen zu den Inhalten von FenKid®, dann schreib gerne eine Email an mich!

info-fenkid-winkler@gmx.de

Anmeldungen bitte direkt ans Familienzentrum!
info@familienzentrum-stein.de

Ich freue mich von Dir zu lesen und Euch vielleicht bald persönlich kennenzulernen, Martina Winkler

(FenKid® Kursleiterin, Mama, Erzieherin und Fachkraft für Kinder von 0-3 Jahren)